• Wastl, Was hat Siemens mit der Kirche zu tun? – Compliance und Kirche, ein Blick auf die tatsächlichen Herausforderungen, Vortrag im Rahmen der seitens des Institutes für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands veranstaltenden 30. Studienwoche für die Angehörigen des höheren kirchlichen Verwaltungsdienstes in den Diözesen der Bundesrepublik Deutschland vom 08. – 10.04.2019. (Diesen Aufsatz im PDF-Format laden).
  • Pusch, Compliance und kirchliches Recht, Vortrag im Rahmen des seitens des Instituts für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands veranstalteten 30. Studienwoche für die Angehörigen des kirchlichen Verwaltungsdienstes in den Diözesen der Bundesrepublik Deutschland vom 08.04.2019. (Diesen Aufsatz im PDF-Format laden).
  • Wastl, Rezension: Moosmayer/Hartwig, Interne Untersuchungen – Praxisleitfaden für Unternehmen, 2. Aufl. – 2018, Deutsches Steuerrecht (DStR) – Rezensionen, Heft-Nr. 20/2018, S. XV.
  • Wastl, Compliance – Beitrag für das Handbuch Bilanzrecht, Bundesanzeigerverlag, Köln, 2. Aufl. – 2018, S. 485 – 511.
  • Wastl, Compliance, Finanzkrise(n), Recht und Ethik – Plädoyer für ein Umdenken, BOARD – Zeitschrift für Aufsichtsräte in Deutschland 5/2016, S. 187 – S. 190.
  • Pusch / Wastl, Compliance – was hat die Kirche damit zu tun?, AfkKR (Archiv für katholisches Kirchenrecht) 2016, Bd. 183, S. 502 – S. 533.
  • Wastl u. a., in: Aigner-Hof / Halfmeier / Hof, Streitgespräch zum Thema Compliance und CMS, Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance (ZRFC) 2015, S. 156 – S. 165.
  • Wastl, Trennbankengesetz, Strafrecht, verschärfte Sanktionen … oder einfach nur ein gesetzgeberisches Paradoxon?, Wertpapier-Mitteilungen (Teil IV – Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht) 2013, S. 1401 – S. 1407.
  • Wastl, Ersetzung von Recht durch Verhaltensregeln – Plädoyer wider diese Entwicklung und Folgerungen für die Juristenausbildung, in: Hof/Götz von Ohlenhusen, Rechtsgestaltung – Rechtskritik – Konkurrenz von Rechtsordnungen … Neue Akzente für die Juristenausbildung, Nomos-Verlag, Baden Baden 2012, S. 412 – S. 420.
  • Wastl, Das Agieren der SEC und US-amerikanischer Anwälte in der Siemens-Korruptionsaffäre – Plädoyer, Bestandsaufnahme und Folgerungen für die Juristenausbildung, in: Hof/Götz von Ohlenhusen, Rechtsgestaltung – Rechtskritik – Konkurrenz von Rechtsordnungen … Neue Akzente für die Juristenausbildung, Nomos-Verlag, Baden Baden 2012, S. 94 – S. 106.
  • Litzka, Individualverteidigung bei DOJ / SEC-Ermittlungen aus deutscher Sicht, WisteV-Journal (WiJ) 2012, S. 79 – S. 89, rezensiert in: Ahlbrecht, wistra 2012, S. 299 – S. 301.
  • Wastl, Privatisierung staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen, Zeitschrift für Rechtspolitik 2011, S. 57 – S. 58.
  • Wastl, Megabörsenfusion, Emittenten und die SEC – ein teuflisches Dreieck!, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 2011, S. 444 – S. 446.
  • Wastl / Pusch, Haftungsrechtliche Konsequenzen einer Mitarbeiter-Amnestie – dargestellt am Beispiel „Siemens“ – Ein weiteres Lehrstück für die Notwendigkeit der Berücksichtigung deutschen Rechts bei der Anwendung US-amerikanischer Rechtsvorschriften, Recht der Arbeit 2010, S. 376 – S. 380.
  • Wastl, Unternehmensinterne Privatermittlungen in mittelständischen Unternehmen – Pflichten und Haftungsrisiken der Unternehmensleitung, NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht 2010, S. 2221 – S. 2231.
  • Wastl, Internal Investigations, Privat- und SEC-Ermittlungen – Verschärfte Anforderungen an die Tätigkeit des Aufsichtsrats!, Der Aufsichtsrat Heft Nr. 07-08/2009, S. 104 – S. 105.
  • Wastl, Aktienrechtliche Überlegungen zu SEC-Ermittlungen in Deutschland – Ein etwas anderer Blick auf nicht ganz alltägliche Vorgänge wie die Korruptionsaffäre Siemens, siehe auch den Veröffentlichungshinweis in „Der Aufsichtsrat“ 03/2009.
  • Wastl / Litzka / Pusch, SEC-Ermittlungen in Deutschland – eine Umgehung rechtsstaatlicher Mindeststandards! – Erste exemplarische Überlegungen zu Hintergründen und rechtlichen Konsequenzen so genannter „Privatermittlungen“ unter besonderer Berücksichtigung des Komplexes „Siemens“, Neue Zeitschrift für Strafrecht 2009, S. 68 – S. 74.
  • Wastl, Europäisierte Finanz- und Kapitalmärkte: Horrorszenario oder Trutzburg? – Pars pro toto: Wachsende strafrechtliche Risiken als notwendige Kehrseite kapitalmarktpraktischer und -rechtlicher Notwendigkeiten?, in: Institut für Bankrecht und Bankwirtschaft e. V. an der Universität Rostock, Rostocker Schriften zum Bankrecht, Heft 12, 2008, S. 9 – S. 41.
  • Wastl, Europäisierte Finanz- und Kapitalmarktrechtssysteme: Ein gefährliches, aber notwendiges Übel! – Ein mahnender Zwischenruf, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 2008, S. 604 – S. 607.