Aufgrund unserer langjährigen wirtschaftsstrafrechtlichen Erfahrungen wurden wir bereits lange, bevor die Thematik „Compliance“ in die juristische Praxis Einzug hielt, mit Fragestellungen betreffend die Aufdeckung und Vermeidung von Straftaten innerhalb eines Unternehmens betraut. Neben unseren umfangreichen forensischen Erfahrungen konnten wir in diesem Tätigkeitsbereich seit Gründung unserer Kanzlei auf die besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten zurückgreifen, die unsere Seniorpartnerin Dr. Marion Westpfahl im Zuge ihrer exponierten Tätigkeiten als Staatsanwältin, (Straf-) Richterin und später dann Strafverteidigerin und Rechtsanwältin erworben hatte.

Zwischenzeitlich reicht unser diesbezügliches Leistungsspektrum von der Erarbeitung und Etablierung umfassender Compliance-Systeme über die Aufdeckung von strafbaren Handlungen und Rechts- bzw. Regelverstößen sowie entsprechender Schwachstellen im jeweiligen unternehmensinternen Kontroll- und Präventionssystem bis hin zur kritischen und individuellen Prüfung bereits etablierter Compliance-Systeme und zu praxisorientierten Schulungen von Mitarbeitern.

Einen weiteren Schwerpunkt in diesem Kontext stellen namentlich die besonderen Erfordernisse im Hinblick auf die Notwendigkeit und Etablierung eines auf die individuellen Anforderungen ausgerichteten Compliance-Systems in kleineren und mittelständischen Unternehmen dar. Auch in diesem Umfeld kommt unseren Mandanten die Tatsache zugute, dass wir uns mit derartigen Themenstellungen im Auftrag kleinerer und mittelständischer Unternehmen seit Gründung unserer Kanzlei immer wieder intensiv beschäftigt haben.

(Publikationen und Vorträge zu Compliance-Themen.)