2020

  • Litzka, Rezension: Nadine Borutta: Der Pflichtverletzungstatbestand des § 299 StGB, Duncker & Humblot, Kölner Kriminalwissenschaftliche Schriften (KKS), Berlin 2019, WisteV-Journal (WiJ) 2020, S. 197.

2018

  • Wastl, Rezension: Moosmayer/Hartwig, Interne Untersuchungen – Praxisleitfaden für Unternehmen, 2. Aufl. – 2018, Deutsches Steuerrecht (DStR) – Rezensionen, Heft-Nr. 20/2018, S. XV.
  • Wastl, Compliance – Beitrag für das Handbuch Bilanzrecht, Bundesanzeigerverlag, Köln, 2. Aufl. – 2018, S. 485 – 511.

2017

  • Wastl / Pusch, Gesetzgebung: LEI ab Pflicht, Deutsches Steuerrecht (DStR) – Kompakt, Heft-Nr. 48/2017, S. XI.

2016

  • Wastl, Compliance, Finanzkrise(n), Recht und Ethik – Plädoyer für ein Umdenken, BOARD – Zeitschrift für Aufsichtsräte in Deutschland 5/2016, S. 187 – S. 190.
  • Pusch / Wastl, Compliance – was hat die Kirche damit zu tun?, AfkKR (Archiv für katholisches Kirchenrecht) 2016, Bd. 183, S. 502 – S. 533.

2015

  • Wastl u. a., in: Aigner-Hof / Halfmeier / Hof, Streitgespräch zum Thema Compliance und CMS, Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance (ZRFC) 2015, S. 156 – S. 165.

2014

  • Wastl, Anmerkung zum Urteil des BGH vom 22.05.2014 (4 StR 430/13; WM 2014, 1235) zur strafrechtlichen Beurteilung von Serienbetrügereien unter Ausnutzung des Lastschriftverfahrens, WuB-Ent­scheidungssammlung zum Wirtschafts- und Bankrecht, IX. § 263 StGB 1.14 September 2014.
  • Wastl, Anmerkung zum Urteil des BGH vom 24.06.2014 (Az. VI ZR 560/13; WM 2014, 1470) zur strafrechtlichen Beurteilung der Verwendung unrichtig gewordener Prospekte unter dem Gesichtspunkt des Kapitalanlagebetrugs gemäß § 264a StGB sowie zu deliktsrechtlichen Fragestellungen mit Blickrichtung auf eine Haftung gemäß § 823 Abs. 2 BGB i. V. m. § 263 StGB, WuB-Entscheidungssammlung zum Wirtschafts- und Bankrecht, unter VIII. § 264 a StGB 1.14. Dezember 2014.
  • Wastl / Pusch, Steuerberater-/Wirtschaftsprüferhaftung im Zusammenhang mit Finanzierungs­verhandlungen des Mandanten – Vermeidung von Haftungsrisiken auf der Grundlage der aktuellen Rechtsprechung, NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht 2014, S. 2352 – S. 2362.

2013

  • Wastl, Risikofaktor Bank- und Kapitalmarktrecht? – Vordergründige und tatsächliche Risiken, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen Heft 1 / Neujahrsausgabe 2013, S. 51 – S. 53.
  • Litzka, Korruptionsstrafrecht für niedergelassene Vertragsärzte – Eine kritische Bestandsaufnahme zu diskutierten Gesetzgebungsinitiativen , WisteV-Journal (WiJ) 2013, S. 80 – S. 88.
  • Litzka, Rezension: Tobias Friedhoff, Die straflose Vorteilsannahme, WisteV-Journal (WiJ) 2013, S. 74.
  • Wastl, Trennbankengesetz, Strafrecht, verschärfte Sanktionen … oder einfach nur ein gesetzgeberisches Paradoxon?, Wertpapier-Mitteilungen (Teil IV – Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht) 2013, S. 1401 – S. 1407.

2012

  • Litzka, Individualverteidigung bei DOJ / SEC-Ermittlungen aus deutscher Sicht, WisteV-Journal (WiJ) 2012, S. 79 – S. 89, rezensiert in: Ahlbrecht, wistra 2012, S. 299 – S. 301.
  • Wastl, Ersetzung von Recht durch Verhaltensregeln – Plädoyer wider diese Entwicklung und Folgerungen für die Juristenausbildung, in: Hof/Götz von Ohlenhusen, Rechtsgestaltung – Rechtskritik – Konkurrenz von Rechtsordnungen … Neue Akzente für die Juristenausbildung, Nomos-Verlag, Baden Baden 2012, S. 412 – S. 420.
  • Wastl, Das Agieren der SEC und US-amerikanischer Anwälte in der Siemens-Korruptionsaffäre – Plädoyer, Bestandsaufnahme und Folgerungen für die Juristenausbildung, in: Hof/Götz von Ohlenhusen, Rechtsgestaltung – Rechtskritik – Konkurrenz von Rechtsordnungen … Neue Akzente für die Juristenausbildung, Nomos-Verlag, Baden Baden 2012, S. 94 – S. 106.
  • Wastl, Steuerberater-/ Wirtschaftsprüferhaftung gegenüber Dritten bei kapitalmarktorientierten Tätigkeiten – Aktuelle Bestandsaufnahme und Folgerungen aus Sicht des Steuerberaters / Wirtschaftsprüfers, Deutsches Steuerrecht (Organ der Bundessteuerberaterkammer) 2012, S. 1407 – S. 1412.

2011

  • Wastl, Privatisierung staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen, Zeitschrift für Rechtspolitik 2011, S. 57 – S. 58.
  • Wastl, Megabörsenfusion, Emittenten und die SEC – ein teuflisches Dreieck!, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 2011, S. 444 – S. 446.
  • Wastl, Gesamtschuldnerausgleich zwischen Banken, Initiatoren und weiteren auf der Produktseite tätigen Personen bei einer Haftung gegenüber Anlegern – Fristgebundene Handlungsnotwendigkeiten und Empfehlungen aus Sicht der Finanzdienstleister, Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 2011, S. 2291 – S. 2295.

2010

  • Wastl, Unternehmensinterne Privatermittlungen in mittelständischen Unternehmen – Pflichten und Haftungsrisiken der Unternehmensleitung, NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht 2010, S. 2221 – S. 2231.
  • Wastl, Finanzkrise, Untreue, das Bundesverfassungsgericht und die Zukunft – Worum es im Kern geht!, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 2010, S. 1221 – S. 1222.
  • Wastl / Pusch, Haftungsrechtliche Konsequenzen einer Mitarbeiter-Amnestie – dargestellt am Beispiel „Siemens“ – Ein weiteres Lehrstück für die Notwendigkeit der Berücksichtigung deutschen Rechts bei der Anwendung US-amerikanischer Rechtsvorschriften, Recht der Arbeit 2010, S. 376 – S. 380.

2009

  • Wastl, Internal Investigations, Privat- und SEC-Ermittlungen – Verschärfte Anforderungen an die Tätigkeit des Aufsichtsrats!, Der Aufsichtsrat Heft Nr. 07-08/2009, S. 104 – S. 105.
  • Wastl, Aktienrechtliche Überlegungen zu SEC-Ermittlungen in Deutschland – Ein etwas anderer Blick auf nicht ganz alltägliche Vorgänge wie die Korruptionsaffäre Siemens, siehe auch den Veröffentlichungshinweis in „Der Aufsichtsrat“ 03/2009.
  • Wastl / Litzka / Pusch, SEC-Ermittlungen in Deutschland – eine Umgehung rechtsstaatlicher Mindeststandards! – Erste exemplarische Überlegungen zu Hintergründen und rechtlichen Konsequenzen so genannter „Privatermittlungen“ unter besonderer Berücksichtigung des Komplexes „Siemens“, Neue Zeitschrift für Strafrecht 2009, S. 68 – S. 74.
  • Westpfahl, Veränderungen und Bedrohungen des anwaltlichen Berufsbildes, Festschrift für Achim Krämer, 2009, S. 149 – S. 160.

2008

  • Wastl, Europäisierte Finanz- und Kapitalmärkte: Horrorszenario oder Trutzburg? – Pars pro toto: Wachsende strafrechtliche Risiken als notwendige Kehrseite kapitalmarktpraktischer und -rechtlicher Notwendigkeiten?, in: Institut für Bankrecht und Bankwirtschaft e. V. an der Universität Rostock, Rostocker Schriften zum Bankrecht, Heft 12, 2008, S. 9 – S. 41.
  • Wastl, Europäisierte Finanz- und Kapitalmarktrechtssysteme: Ein gefährliches, aber notwendiges Übel! – Ein mahnender Zwischenruf, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 2008, S. 604 – S. 607.

2007

  • Litzka, Wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Arzt und pharmazeutischer Industrie, Schwerpunkt: Korruptionsrechtliche Strafvorschriften, in: MedReport, Organ für ärztliche Fortbildungskongresse, Nr. 43, 31. Jahrgang, November 2007.
  • Schlitt, Die strafrechtliche Relevanz des Corporate Governance Kodexes, Der Betrieb 2007, S. 326 – S. 330.
  • Wastl / Pusch, Haftungsrechtliche Verantwortung des kontoführenden Kreditinstituts für die effektive Kapitalaufbringung unter Berücksichtigung strafrechtlicher Aspekte – Kritische Bestandsaufnahme und dogmatischer Neuansatz -, Wertpapier-Mitteilungen (Teil IV – Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht) 2007, S. 1403 – S. 1410.

2006

  • Schlitt, Strafrechtliche Risiken bei Squeeze-out und Delisting, Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht 2006, S. 925 – S. 930.

2005

  • Schlitt, Tabuthema: Geheimhaltung, Verschwiegenheit und Haftung im Aufsichtsrat, Der Aufsichtsrat 06/2005, S. 3.
  • Pusch, Vollmachtsnachweis bei Abberufung und Kündigung von Vorstandsmitgliedern, Recht der Arbeit 2005, S. 170 – S. 176.
  • Schlitt, Der aktive Aufsichtsratsvorsitzende – Zum Handlungsspielraum des Aufsichtsratsvorsitzenden im aktienrechtlichen Normgefüge, Der Betrieb 2005, S. 2007 – S. 2013.
  • Wastl, Directors’ Dealings und aktienrechtliche Treupflicht – Ein exemplarischer Beitrag zur Bedeutung aktienrechtlicher Treupflichten im Kapitalmarktsektor, Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht 2005, S. 17 – S. 23.

2004

  • Litzka, § 648 BGB: Ein zahnloser Tiger gegenüber Lebensversicherungsunternehmen?, BauR 2004.
  • Wastl, Aktienrechtliche Treupflicht und Kapitalmarkt – Ein Plädoyer für eine juristisch-interdisziplinäre Betrachtungsweise, Verlag Peter Lang, Frankfurt am Main, u.a., 2004 (Monographie, 102 Seiten).

2003

  • Lau, Die Vertragsstrafenabrede in BGB-Werkverträgen und VOB-Bauverträgen. Ein stumpfes Schwert?, Jahrbuch Baurecht 2003.
  • Wastl, Der aktien- und kapitalmarktrechtliche Hintergrund der Fehlentwicklungen am deutschen Kapitalmarkt, in: Hucke (Herausgeberin), Aktuelle Entwicklungen im Unternehmensrecht – Stand und Perspektiven, 2003, S. 92 – S. 110.

2002

  • Wastl, Wenn der Raider zweimal klingelt! – Die Bandagen im Machtkampf um börsennotierte Unternehmen werden härter, Going Public, Heft Nr. 4/2002, S. 77 – S. 79.
  • Wastl, Der Neue Markt ist tot, es lebe endlich der neue Markt! – Das Ende des Neuen Marktes, eine verpaßte Chance?, München, 12/2002.
  • Litzka, Die Zwangsvollstreckung deutscher Titel in Frankreich – Zur Rechtsverfolgung im deutsch-französischen Rechtsverkehr, München, 03.12.2002.
  • Lau, Was pauschaliert ein Pauschalvertrag? Anmerkungen zu der Entscheidung des OLG Brandenburg vom 18.07.2001, Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht 2002, S. 539 – S. 541.

2001

  • Wastl / Schlitt, Abkehr vom klassischen Börsenbegriff – Chance für einen Neuanfang de lege lata? / Ein Diskussionsbeitrag zur Abgrenzung außerbörslicher, insbesondere computergestützter Wertpapierhandelsplattformen von Börsen, Wertpapier-Mitteilungen (Teil IV – Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht) 2001, S. 1702 – S. 1710.

2000

  • Wastl, Internetbörse – ein juristisch weites Feld / Tatsächliche und rechtliche Grundlagen einer Börsenveranstaltung im Internet, Going Public, Heft Nr. 7/2000, S. 114 – S. 118.
  • Wastl / Schlitt, Aktenzeichen iX ungelöst, Welt am Sonntag, Ausgabe vom 02.07.2000, S. 67.
  • Wastl, Der Handel mit größeren Aktienpaketen börsennotierter Unternehmen – Eine Bestandsaufnahme aus primär aktien-, börsen- und kapitalmarktrechtlicher Sicht, Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht 2000, S. 505 – S. 514.
  • Wastl / Schlitt, Internetbörse – Revolution am Kapitalmarkt oder einfach nur juristisches Neuland?, MultiMedia und Recht 2000, S. 387 – S. 396.

1999

  • Wastl, Dezentrale Finanzplätze und Regionalbörsen im europäischen Wettbewerbsumfeld, Aktienkultur + BVH-News, Heft Nr. 1/1999, S. 16 – S. 20.
  • Litzka, Notare in Frankreich und Deutschland – Ein Rechtsvergleich unter besonderer Berücksichtigung der Kautelarpraxis, Verlag V. Florentz, München, 1999, Band 627 der Reihe „Rechtswissenschaftliche Forschung und Entwicklung“, (Monographie, 258 Seiten, zugleich Diss.).
  • Wastl, Die juristische Organisationsstruktur deutscher Börsen- bzw. Finanzplätze und deren Optimierung, Wertpapier-Mitteilungen (Teil IV – Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht) 1999, S. 620 – S. 630.

1998

  • Wastl, Pensionsfonds und Pensionssondervermögen, Aktienkultur + BVH-News, Heft Nr. 1/1998, S. 5 – S. 8.
  • Wastl, Pensionsfonds – die zweite und dritte Säule der privaten und betrieblichen Altersversicherung / Einige Denkanstöße für die zukünftige Diskussion über die Rahmenbedingungen für die Errichtung leistungsstarker deutscher Pensionsfonds, Blick durch die Wirtschaft, Ausgabe vom 30.01.1998, S. 5.

1997

  • Wastl, Aktienrechtsnovelle 1997 und mehr – ein Aufbruch zu neuen kapitalmarktpolitischen Ufern?, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 1997, S. 1217 – S. 1224.
  • Wastl, Erwerb eigener Aktien nach dem Referentenentwurf zur Änderung des AktG und HGB, Der Betrieb 1997, S. 461 – S. 466.
  • Wastl / Wagner, Das Phänomen der wechselseitigen Beteiligungen aus juristischer Sicht – Herleitung und Entwicklung von Vorschlägen für eine gesetzgeberische Reform, Verlag Peter Lang, Frankfurt am Main, u.a., 1997 (Monographie, 93 Seiten).
  • Wastl / Wagner, Wechselseitige Beteiligungen im Aktienrecht – eine aktuelle und kritische Bestandsaufnahme, Die Aktiengesellschaft 1997, S. 241 – S. 250.
  • Wastl / Wagner / Lau, Der Erwerb eigener Aktien aus juristischer Sicht – Herleitung und Entwicklung von Vorschlägen für eine gesetzgeberische Reform, Verlag Peter Lang, Frankfurt am Main, u.a., 1997 (Monographie, 167 Seiten).

1995 – 1997

  • Wastl, Mitherausgeber und Co-Autor des Handbuchs der internationalen Zwangsvollstreckung (Loseblattsammlung), Verlag Recht und Praxis Kissing, 1995 – 1997 (insbesondere verantwortlich für die Länderberichte Italien, Schweiz, Spanien und USA).

1993

  • Denny / Wastl, Zur Durchsetzbarkeit von Vertreterprovisionen der ehemaligen KoKo-Betriebe – veranschaulicht anhand des Beispiels der Firma Günther Forgber, Deutsch-Deutsche Rechts-Zeitschrift 1993, S. 75 – S. 80.

1991

  • Wastl, Die Vollstreckung deutscher Titel auf der Grundlage des EuGVÜ in Italien, Verlag V. Florentz, München, 1991, Band 271 der Reihe „Rechtswissenschaftliche Forschung und Entwicklung“, (Monographie, 420 Seiten, zugleich Diss.).

1986

  • Westpfahl, Die strafbefreiende Selbstanzeige im Steuerrecht, zugleich Diss., München 1986.